Hedge-Fonds per ETF handeln

26 Jul
2009

Im Bereich der Geldanlage wird von Diversifikation gesprochen, wenn möglichst in unterschiedliche Finanzanlagen investiert wird. Hedge-Fonds können ein interessanter Teil der Diversifikation sein, da sie sich zum Ziel gesetzt haben, auch in abwärtsorientierten Märkten Gewinne zu erzielen. Als größter Kritikpunkte bei Hedge-Fonds gelten Intransparenz, hohe Kosten und schlecht Handelbarkeit. Befürworter sehen Hedge-Fonds als Stabilisator im Depot. Um die Abhängigkeit vom Anlagekonzept eines einzelnen Fondsmanager zu reduzieren, erfreuen sich Dachfonds-Konzepte seit längerem steigender Beliebtheit. Ziel dieser Diversifikation ist die Verbesserung des Risiko-Rendite-Profils. Die internen Kosten dieser Produkte sind jedoch oftmals sehr hoch.

Die Deutsche Bank hat nun mit dem db x-tracker Hedge-Fund Index ein ETF aufgelegt, der 5 unterschiedlichen Analgestrategien in einem Produkt vereint. Der ETF hat in einer Rückrechnung seit dem 01.03.2003 eine jährliche Rendite von 6,62 % erwirtschaftet.

Derzeit ist der ETF nur zur Geldanlage für institutionelle Anleger freigegeben. Die aktuelle volatile Lage an den weltweiten Aktienmärkte ist sicher ein gutes “Testumfeld” um die Entwicklung des db x-tracker Hedge-Fund Index zu beobachten. Eine Freigabe für private Anleger ist sicher in den nächsten Monaten zu erwarten.

Be Sociable, Share!

Comment Form

top